Kinderwagenausstattung für den perfekten Start in den Sommer

Kinderwagen Ausstattung SommerKaum steht der Sommer vor der Tür, stellen viele sich die Frage, welches Kinderwagenzubehör benötigt wird, welche Merkmale ein Kinderwagen für den Sommer erfüllen sollte und welche Alternativen es für einen Kinderwagen im Sommer gibt.

Damit Sie nicht vor unbeantworteten Fragen stehen und eventuell dadurch Fehlkäufe tätigen, verraten wir Ihnen im folgenden Bericht alles, über eine Kinderwagenausstattung für den perfekten Start in den Sommer.

So können Sie sicher sein, dass Sie mit allem Wichtigen ausgestattet und Ihr Liebling über die wärmeren Tage gut aufbewahrt ist. So stehen Sie mit Sicherheit vor keiner bösen und unerwarteten Überraschung.

Ein Fußsack gehört zu den Basics

Ein Fußsack kann in den Kinderwagen gelegt werden und ist auch im Sommer unverzichtbar. In der Regel sind diese vorne mit einem Reißverschluss verbunden und ermöglichen es, dass das Kind einfach hineinkommt. Für den Sommer gibt es extra dünnere Modelle, unter denen das Kind nicht schnell anfängt zu schwitzen.

So ein Fußsack schützt Ihr Kind aber nicht nur vor der heißen Sommer, sondern auch, wenn plötzlich ein kalter Wind auftauchen sollte. Daher sollte ein Fußsack zumindest als Unterlage im Wagen liegen, sodass er bei Bedarf benutzt werden kann. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass Sie so die Möglichkeit haben, Ihr Kind unter so einem Fußsack in luftiger und lockerer Kleidung zu lassen, je nach Wetter sogar nur in einem Body.

Von Vorteil ist es, wenn Sie einen Fußsack haben, der mit einem herausnehmbaren Innenfutter ausgestattet ist. So können Sie ihn im Sommer als auch im Winter benutzen.

Trittbretter oder Rollbretter

Haben Sie außer einem Baby noch ein älteres Kind dabei, was schon im Laufalter ist, kann ein Trittbrett oder ein Rollbrett für den Sommer Sinn machen. Gerade wenn es warm ist, kann das Laufen für die Kleinen schnell anstrengend werden.

In diesem Fall kann das Kind sich dann einfach auf das am Kinderwagen montierte Brett stellen und wird so praktisch, mitgefahren. So können Sie sich außerdem einen Doppelkinderwagen sparen.

Ein Sonnenschutz

Da im Sommer natürlich vermehrt die Sonne scheint, sollte stets für ausreichend Sonnenschutz gesorgt sein. Dies kann über ein Sonnensegel oder einen Sonnenschirm geschehen. Ein Sonnensegel besteht aus mehreren Stoffen und kann über den Wagen gespannt werden. Dadurch wird dem Baby Schatten geboten. Die Handhabung ist sehr einfach. Außerdem bieten die Sonnensegel eine gute Luftzirkulation, da sie aus sehr dünnen und luftdurchlässigem Stoff bestehen.

Ein Sonnenschirm wird seitlich am Wagen befestigt und ist auch eine gute Möglichkeit, dem Kind Schatten zu bieten. Allerdings muss der Sonnenschirm je nach Fahrtrichtung ständig neu in Position gebracht werden, da er nicht flächendeckend Schatten bietet. Natürlich ist auch hier eine optimale Luftzirkulation gewährleistet.

Eine relativ neue Methode für den Sonnenschutz am Kinderwagen ist ein sogenanntes Sonnendach. Bei so einem Sonnendach befindet sich die Wagenfläche, in der Ihr Kind liegt oder Sitz immer im Schatten, sodass nicht bei jeder Kurve am Sonnenschutz geschoben werden muss, damit das Kind wieder im Schatten ist.

Außerdem verfügen diese über einen Ultraviolet Protection Factor von 80 (auf den UV-Schutzfaktor beim Kauf unbedingt achten!) und gewährleisten somit einen bestmöglichen Schutz vor der Sonne. Das Sonnendach wird einfach über dem Verdeck befestigt und stellt somit ein schattenspendendes Dach da. Auch hier ist die Belüftung perfekt.

Da Sommerzeit auch Insektenzeit ist, sollte außerdem für einen Insektenschutz gesorgt werden. Diese lassen sich wie ein Regenschutz über den Wagen spannen und halten so die Plagegeister von Ihrem Kind fern.

Häufig wird so ein Insektenschutz auch Moskitonetz genannt, da der Schutz aus einem feinmaschigem und dünnen Netz besteht, wodurch eine gute Belüftung im Wagen gewähleistet wird und sich die Hitze nicht stauen kann.

Da es auch im Sommer regnen kann, sollte für den Bedarfsfall auch ein Regenschutz vorhanden sein, den Sie zusammen mit dem Sonnensegel und Insektenschutz verstauen können. So haben Sie alles für jede Situation parat. Häufig befindet sich unterm Kinderwagen ein Korb, wo Sie diese Sachen verstauen können.

Platz für Utensilien

Gerade im Sommer gibt es einige Dinge, die mitgeführt werden müssen. Daher sollte darauf geachtet werden, dass der Kinderwagen Platz für einige Dinge wie Sonnencreme, Trinken, Feuchttücher und Co parat hält. Hilfreich kann auch eine Wickeltasche sein, in der Sie die ganzen Dinge verstauen können.

Diese können Sie dann praktisch über die Schiebestange hängen oder falls vorhanden, unter den Kinderwagen, in einen Korb oder Einkaufsnetz legen. Häufig haben Kinderwagen auch ein separates Fach am Verdeckstoff. Hier finden Kekse, Trinken und ein Spucktuch locker Platz und sind stets griffbereit für den Fahrer des Wagens.

Alternative für einen Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist immer eine sperrige Angelegenheit, aber gerade, wenn Babys noch nicht im Sitzalter sind, eine unverzichtbare Sache. Sobald die Kinder im Sitzalter sind und eigenständig alleine sitzen können, kann ein Buggy eine prima Alternative im Sommer sein.

Die Buggys sind recht offen gestalten, eignen sich auch zur Anbringung eines Sonnenschirms und ermöglichen es, dem Kind, dass Umfeld und die Natur im Sitzen zu erkunden. Häufig gibt es auch sogenannte Kombikinderwagen, die eine Buggyfunktion haben. So sparen Sie sich die separate Anschaffung eines Buggys und können Platz sparen.

Babykettchen und anderes Spielzeug

Im Sommer wird das tolle Wetter oft ausgenutzt und die Spaziergänge können länger werden. Den Kleinen kann da schnell langweilig werden. Hier können Babykettchen und Stofftierchen Abhilfe schaffen, die so am Kinderwagen befestigt werden, dass das Kind damit spielen kann. So hat es Abwechslung und es kommt nicht so schnell zu Langeweile.

Ausstattung für den Kinderwagen im Sommer – Im Überblick

– Insektenschutz, Sonnenschutz und Regenschutz
– Fußsack
– Trittbrett oder Rollbrett
– Spielbeschäftigungen fürs Kind
– alternativ eignet sich ein Buggy für den Sommer
– viel Platz für wichtige Utensilien
– eine optimale Belüftung

Beachten Sie diese Punkte beim Kauf eines Kinderwagens und dem entsprechenden Zubehör, werden Sie sicher und ohne Probleme durch den Sommer kommen. Viele Kinderwagen sind schon mit bestimmter Ausstattung, wie Moskitonetz, Sonnenschirm, Fußsack oder Regenschutz ausgestattet.

Achten Sie daher darauf, was Sie noch brauchen und was Sie schon haben. Viele Dinge sind multifunktional und können auch für jeden beliebigen, anderen Kinderwagen oder sogar Buggy verwendet werden.

Secured By miniOrange